Dienstag, 22. August 2017

Signal Iduna und Deutscher Ring Fusion der Krankenversicherer

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat bereits Anfang August 2017 der Fusion der beiden privaten Krankenversicherer zugestimmt. Mit der nun erfolgten Eintragung im Handelsregister ist die Verschmelzung rechtskräftig.

Die Marke Deutscher Ring Krankenversicherung bleibt weiterhin erhalten. Somit bleibt der Versicherungsschutz der bisherigen Kunden inhaltlich unverändert bestehen. Die jeweiligen Versicherungsbedingungen und vertragliche Vereinbarungen gelten weiter.

Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen, stehen dem Vertrieb beide Marken und die gemeinsame Produktpalette zur Verfügung. Kunden der Signal Iduna Krankenversicherung a.G. profitieren nun von einem breiten, zielgerichteten Angebot zweier erfolgreicher Marken.

Zielsetzung des jungen Unternehmens ist es, einer der führenden Gesundheitsdienstleister der Branche zu werden, heißt es in einer Pressemitteilung.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Ihren persönlichen unabhängigen Finanz- und Versicherungsmakler Jens Artur Förster - Bankkaufmann seit 1992 | Tel. 040-22 611 654 | foerster@youatnet-makler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.