Kurse

DAX: 10.882 +0,7%ESt50: 3.077 +1,0%TDax: 2.544 +1,5%Dow: 24.948 -0,3%Nas: 7.188 +0,4%Bitcoin: 2.994 -3,0%Euro: 1,1379 +0,0%Öl: 60,00 -0,5%Gold: 1.240 +0,1%

Empfohlener Beitrag.

Neu im Vertrieb: Pflegeappartment kaufen als Kapitalanlage. Lebens- und Gesundheitszentrum "Haus Invita" in Bremen. Die anfängliche Mietrendite beträgt 4,20 % p.a.

Neu im Vertrieb: Lebens- und Gesundheitszentrum "Haus Invita" im Bremer Stadtteil Huchting. Die Immobilie aus dem Jahre 2012 biet...

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Krankenzusatzversicherungen knacken 8-Millionen-Marke

Es gibt einen „heimlichen Star“ unter den Versicherungen: Krankenzusatzpolicen. 
Seit vielen Jahren gewinnt diese Sparte stetig an Beliebtheit bei den Bundesbürgern. Im zurückliegenden Jahrzehnt nahm die Zahl der ambulanten Krankenzusatzversicherungen um über 26 Prozent zu, wie der PKVVerband kürzlich vermeldete. 2017 war ein Anstieg von 1,3 Prozent zu verzeichnen, womit nun 8,02 Millionen Policen in deutschen Versicherungsordnern liegen. 
Gesetzlich Versicherte können mit den Zusatzpolicen beispielsweise ihre Zuzahlungen zu Zahnbehandlungen, Sehhilfen, Medikamenten, Naturheilverfahren oder Hörgeräten deutlich reduzieren. In vielen Bereichen sichern sie sich mit den Ergänzungstarifen den Status von Privatpatienten. 
Der Leistungsumfang und die Bedingungen der Tarife unterscheiden sich allerdings mitunter stark, ebenso die Prämien. Ein Vergleich gestaltet sich daher anspruchsvoll – unabhängige Beratung gibt’s beim Versicherungsmakler des Vertrauens.

Mittwoch, 21. November 2018

*Exklusiv* Ankauf ihrer Police - in wenigen Minuten garantiert mehr für die Lebensversicherung

Wir haben ganz neu ein attraktives und exklusives Angebot für unsere Mandanten/innen und Interessenten/innen.

Unser Partnerunternehmen kauft ab sofort Lebensversicherungen zum Festpreis von 102 Prozent des aktuellen Rückkaufwertes. 


Ihr Vorteil: Mit dieser garantierten Annahme erhalten Sie schnellstmöglich Liquidität – ohne zeitintensive  Wertanfrage vor einer Kaufvertragserstellung.


Voraussetzungen für den garantierten Ankauf

1.     Laufzeit: Der Vertrag darf spätestens am 01.12.2006 begonnen haben und das Ablaufdatum muss beim Verkauf noch mindestens 24 Monate in der Zukunft liegen.

2.     Höhe Rückkaufswert: Der Rückkaufswert muss mindestens 10.000 Euro betragen. Ab 250.000 Euro wird die Police in jedem Fall individuell geprüft.

3.     Stichtag Rückkaufswert: Der Stichtag des Rückkaufswertes darf zum Zeitpunkt der Anfrage maximal 360 Tage in der Vergangenheit und maximal 90 Tage in der Zukunft liegen.

Für den garantierten Ankauf gelten darüber hinaus die üblichen Bedingungen. Handelbar und damit für den garantierten Ankauf geeignet
sind klassische Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen. Beleihbar sind fondsgebundene Lebensversicherungen.


Nicht in Frage kommen Direktversicherungen, Verträge mit staatlicher Förderung wie Riester und Rürup und Risikolebensversicherungen.

Bei Interesse oder Fragen, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf über financialservices@youatnet.de.

Dienstag, 20. November 2018

Was tun bei einem Wildunfall?

753 Wildunfälle ereigneten sich laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) im Jahr 2017 durchschnittlich jeden Tag auf deutschen Straßen – ein neuer Rekord. Auch die Schadenssumme kletterte letztes Jahr mit 744 Millionen Euro auf ein Hoch. Pro Schaden entstanden im Schnitt um 5 Prozent höhere Kosten als im Vorjahr, was hauptsächlich an der modernen Technik in den Autos liegt: Die hilft zwar Unfälle zu vermeiden oder begrenzen, doch ihre Reparatur oder ihr Ersatz ist eben auch teuer. 

Wenn es zu einem Wildunfall gekommen ist, sollten Autofahrer nach GDV-Empfehlungen folgendermaßen vorgehen: 

1. Unfallstelle sichern (Warnblinklicht, Warndreieck) 
2. Polizei informieren 
3. Umgekommene oder verletzte Tiere in Ruhe lassen, nicht anfassen (Förster oder Jagdpächter holt Tiere gegebenenfalls ab) 
4. Schäden und Unfallstelle mit Fotos dokumentieren 
5. Wildunfallbescheinigung ausstellen lassen (von Polizei, Förster oder Jagdpächter) 
6. Versicherer anrufen (vor Reparatur, Verkauf oder Verschrottung des Autos)

Die Europäische Zentralbank hat versagt! Was das für alle bedeutet ... |...

Montag, 19. November 2018

Ist es günstiger, zur Miete zu wohnen, als eine Immobilie zu kaufen?

Die Kaufpreise für Immobilien sind vielerorts in den letzten Jahren schier explodiert. Auch die Mieten zogen deutlich an, nicht so stark allerdings. Je weiter sich nun die Schere zwischen Kaufpreisen und Mieten öffnet, desto mehr stellt sich die Frage: Spart man eigentlich langfristig wirklich, wenn man in eigene vier Wände investiert? Die Antwort hängt zwar immer vom Einzelfall ab, doch eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) sieht grundsätzlich nach wie vor deutliche Vorteile für Käufer. Und zwar in allen 401 Städten und Landkreisen Deutschlands. 

Wer kauft, spart im Schnitt ein Drittel der Kosten gegenüber der langfristigen Miete. Bei der Berechnung berücksichtigten die Analysten neben der Miet- und Kaufpreisentwicklung auch die Finanzierungszinsen, die Kaufnebenkosten und die Zinsbzw. Anlagegewinne, die man mit dem Eigenkapital alternativ zum Kauf erzielen könnte. Im Ergebnis ist auch in hochpreisigen Städten wie Stuttgart und München der Kauf lohnenswerter als das Mieten. Das liegt primär an den derzeit äußerst niedrigen Hypothekenzinsen. Den größten Vorteil haben Immobilienkäufer im thüringischen Saale-Orla-Kreis, wo sie im Schnitt 62 Prozent weniger fürs Wohnen bezahlen als Mieter.  

Freitag, 16. November 2018

Tipp fürs Wochenende! Rückabwicklung (Widerruf) von Lebens- und Rentenversicherungen



Nutzen sie die Zeit am Wochenende, sich mal hinzusetzen um zu überprüfen, ob auch sie eine Lebensversicherung, Rentenversicherung besitzen, mal gekündigt haben oder beitragsfrei gestellt haben. Wir haben viel Erfahrung in den letzten beiden Jahren gesammelt und helfen ihnen professionell bei der Überprüfung und Rückabwicklung - bedeutet für sie ein Geldsegen den man gut gebrauchen kann. 
Nehmen sie direkt mit mir Kontakt auf: foerster@youatnet.de - Jens Artur Förster

Jetzt selbst bei der Autoversicherung einsparen. Ganz einfach unser Vergleichsrechner unter: bit.ly/autoprämie

WICHTIG. Mandanteninformation. IDEAL Versicherung Pflegewechselaktion: Eintrittsalter sichern endet 31.12.2018

Die IDEAL Versicherung, führender Anbieter im Bereich der Senioren- und Pflegevorsorge teilt nochmals mit, dass für bestehende Kunden mit einer Pflegeversicherung bei der IDEAL, die angebotene Pflegewechselaktion am 31.12.2018 endgültig endet.
Wir informieren bereits unsere Mandanten/innen und können nur zu einer Annahme des Angebotes raten. Sollten Sie also auch betroffen sein, informieren Sie sich umgehend.

Wie Privatversicherte für mehr finanziellen Spielraum im Alter sorgen können.

Was viele gar nicht wissen: Die Beiträge zur privaten Krankenversicherung (PKV) steigen langsamer als die zur gesetzlichen (GKV). So betrug der durchschnittliche jährliche Aufschlag in der PKV in den letzten zehn Jahren 3,05 Prozent, in der GKV dagegen 3,28 Prozent. Dessen ungeachtet muss jeder Privatversicherte sich darüber im Klaren sein, dass seine Versicherungsprämie über die Jahrzehnte anwachsen und im Rentenalter deutlich höher liegen wird als heute. 
Zur Vorsorge bieten die meisten Versicherer – neben den obligatorischen Alterungsrückstellungen, die die PKV-Anbieter im Gegensatz zu den Krankenkassen auf die hohe Kante legen müssen – Beitragsentlastungstarife an. Deren Prinzip: Man zahlt heute einen höheren Beitrag, im Alter dann einen niedrigeren. „Vorsorgesparen über den Versicherer“ gewissermaßen. Doch lohnt sich das überhaupt im Vergleich mit anderen Vorsorgevehikeln? 
Wie Modellrechnungen zeigen, kann es sich tatsächlich lohnen. Denn die Beiträge können zu 83 Prozent steuerlich geltend gemacht werden. Bei Angestellten kommt begünstigend hinzu, dass der Arbeitgeber in der Regel die Hälfte übernimmt. Gegenüber dem Sparen über Aktienanlagen, Banksparpläne oder Rürup-Rente sind Beitragsentlastungstarife die lukrativere Alternative.